Tagesablauf

regenbogen07.30-9.00 Uhr
Die Kinder treffen nach und nach im Kindergarten ein.

07.30-10.30 Uhr
Die Kinder beschäftigen sich im Freispiel in ihrer Stammgruppe. Sie haben die Möglichkeit, nach Absprache, auch in einer anderen Gruppe zu spielen. Ab 9.00 Uhr wird das Eingangstor geschlossen und 3 Kinder je Gruppe dürfen im Wechsel auf dem Außengelände spielen. Während des Freispiels finden verschiedene Angebote statt. z.B. Bastel- und Malangebote, Turnen, hauswirtschaftliche Übungen, Handarbeiten, Experimente, Förderangebote usw.

Freispiel heißt: Das Kind hat die freie Wahl des Spielpartners, der Spielart und der Spieldauer. Das Kind steht als erfahrender und handelnder Mensch im Vordergrund. Der Erzieher hat das Ziel, dem Kind zu mehr verantwortlicher Selbstständigkeit zu verhelfen. Um diese Freispielzeit gut nutzen zu können, ist es wichtig, dass ihr Kind bis 9.00 Uhr in der Einrichtung ist.

8.00 Uhr-10.30 Uhr
Während dieser Zeit können die Kinder dienstags, mittwochs und donnerstags frei entscheiden, wann sie frühstücken möchten. Das freie Frühstück findet in unserer Essecke im Flur oder im Gruppenraum statt. Im Flurbereich spült jedes Kind sein Frühstücksgeschirr selber und deckt den Platz für das nächste Kind wieder ein. Anschließend geht jedes Kind seine Zähne putzen.

In der blauen Gruppe wird, wegen der U 3 Kinder, immer ein Frühstückstisch im Gruppenraum gedeckt. Die Kinder können sich jedoch jederzeit dafür entscheiden zum Frühstück in den Flurbereich oder in eine der anderen Gruppen zu gehen. Montags nach dem Morgenkreis findet ein gemeinsames Frühstück in jeder Gruppe statt.

Freitags findet unser Schmierfrühstück statt.

ca. 10.30- Uhr-11.45 Uhr
Wir gehen alle zum weiteren Freispiel auf den Hof.

11.45 Uhr-12.15 Uhr
Alle Kinder finden sich zum gemeinsamen Angebot in ihren Gruppen ein. Im Rahmen des Projektthemas finden jetzt Aktionen zu verschiedenen Bildungsbereichen statt. Zum Beispiel: Liedeinführungen und Liederrunden, religiöse Angebote, Singspiele, Spiele zur Sinnesschulung, Bilderbuchbetrachtungen, Erzählen von Geschichten, Gesprächsrunden, Reflexionen über das Tagesgeschehen, Experimente und vieles mehr.

11.45-12.00 Uhr
Die zwei- und dreijährigen Kinder setzen ihr Freispiel noch ein wenig auf dem kleinen Hof fort und erleben anschließend auch einen kleinen ihren Bedürfnissen entsprechenden Schlusskreis.

Auch hier halten wir uns an unseren Projektplan.

12.15-12.30 Uhr
Die Kinder (35 Stunden Betreuungszeit) werden abgeholt.

12.30-13.15 Uhr
Die Tageskinder (45 Stunden Betreuungszeit) essen zu Mittag.

13.15-14.00 Uhr
Die Kinder gehen nach dem Zähneputzen zum Freispiel in einen Gruppenraum oder auf den Spielhof und werden von mindestens zwei Mitarbeiterinnen betreut. Die jüngeren Kinder haben die Möglichkeit sich für einen Mittagsschlaf zu entscheiden. Auch hier bleibt eine Mitarbeiterin bei den Kindern. Für die Kinder, die keinen Mittagsschlaf mehr halten, sich aber nach dem Mittagessen ein wenig erholen oder nur eine Geschichte hören möchten, gibt es eine Ruhemöglichkeit in einem der unteren Räume.

14.00 Uhr
Wir freuen uns, wenn Ihr Kind (35 Stunden Betreuungszeit) noch einmal zurückkehrt.

14.00-16.00 Uhr
Die Kinder verteilen sich auf die Gruppen oder gehen ins Außengelände. An verschiedenen Nachmittagen finden bestimmte Angebote (Vorschulnachmittage, Aktionsnachmittage, Englischschnupperkurs usw.) statt.

16.00 Uhr
Die Kinder mit 35 Stunden Betreuungszeit müssen abgeholt werden.

16.30 Uhr
Die Kinder mit 45 Stunden Betreuungszeit müssen jetzt spätestens abgeholt werden.

Unsere Kindertageseinrichtung schließt ihre Eingangstür wenn alle Kinder abgeholt sind!

Wir benutzt Cookies, teilweise auch von Diensten Dritter, um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.