Konzept

Als Richtziel unserer pädagogischen Arbeit sehen wir:

„Kinder zu befähigen, Lebenssituationen, gegenwärtige und zukünftige, selbständig zu bewältigen, aus sozialer und christlicher Verantwortung.“

Entsprechend unseren pädagogischen Zielen möchten wir den Kindern in unserer Einrichtung einen möglichst großen Erfahrungsraum bieten. Wir orientieren uns an Lebenssituationen, am Entwicklungsstand sowie an den Interessen der Kinder. Unsere Arbeit lehnt sich an Situationen und Traditionen an.

Unsere Aufgabe ist es, Ihre Kindern in allen ihnen möglichen, insbesondere in den sensorischen, motorischen, emotionalen, ästhetischen, kognitiven, sprachlichen und mathematischen Entwicklungsbereichen herauszufordern, zu fördern und zu begleiten. Die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit und Identität ist Grundlage jedes Bildungsprozesses.

Insbesondere im letzten Jahr vor der Einschulung werden die Kinder, im Hinblick auf den Übergang zur Grundschule, gefördert. Wir möchten die Kinder auf künftige Lebens- und Lernaufgaben vorbereiten. Jedoch kann dies immer nur gemeinsam mit Ihnen erfolgen.

Durch Beobachten der Kinder und durch regelmäßigen Austausch unter uns Kollegen und mit den Eltern sind wir in der Lage, gezielte Angebote zu entwickeln, anzubieten und durchzuführen.

Durch die wechselseitige Beziehung von Erfahrungen, Erlebnissen und Erkenntnissen kann Bildung im Kindergarten, Zuhause und der weiteren Umwelt erfolgen.

Das vollständige pädagogische Konzept und das institutionelle Schutzkonzept können Sie hier als PDF herunterladen.

Wir benutzt Cookies, teilweise auch von Diensten Dritter, um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.